Aktive und passive Bewegungstherapie

Ein für mich sehr wichtiger Bestandteil der Rehabilitation, aber auch für die Zeit danach, um wieder jene Fitness zu erreichen, die notwendig ist, um in den Sport erfolgreich zurück zu kehren (siehe Sporthunde). Das Spektrum der möglichen Übungen, je nach Problem des Patienten, ist sehr groß. Daher wird der Trainingsplan immer individuell, abhängig vom Können und momentane Vermögen ausgearbeitet und je nach Fortschritte angepasst. Ziel ist es hierbei gezielt den Bewegungsspielraum der Gelenke und somit den korrekten Bewegungsablauf, den Muskelaufbau, sowie Balance und Koordination zu fördern.

Zurück nach oben

Chiropraktik

Chiropraktik ist eine Form der ganzheitlichen, manuellen Therapie, mit dem Ziel die normale Beweglichkeit eines Gelenkes zu erhalten bzw wieder herzustellen, so genannten Blockaden zu lösen. Der Körper eines Tieres setzt sich aus zahlreichen Knochen, Gelenke, Sehen und Muskeln zusammen, die aufgrund ihrer Anatomie gewisse Bewegungen zulassen. So hat jedes dieser Gelenke einen genau definierten Bewegungsspielraum. Diese Strukturen geben aber auch den Gelenken Stabilität. Durch zB ein Trauma, zu wildes Spielen, Ausrutschen oder intensiver Belastung im Sport kann es dazu kommen, dass dieser Bewegungsspielraum eingeschränkt wird. Dies hat auch Einfluss auf jene Nerven die in jenem Bereich die Wirbelsäule verlassen, ihr Informationsfluss wird gestört. Dadurch kann es zu mangelhafter Bewegungskoordination oder auch zu Fehlfunktionen der Organe kommen. Es wird dann von einer Blockade bzw. Subluxation gesprochen. Häufig treten zu Beginn Symptome, wie Steifheit, Muskelverspannungen, mangelnde Fähigkeit sich zu Biegen oder Verminderung der Leistungsfähigkeit, auf. Die Chiropraktik kann diese subklinischen Veränderungen diagnostizieren und behandeln, bevor mehr Schaden entsteht. Aufgabe des chiropraktisch arbeitenden Tierarztes ist es nun diese physiologische Beweglichkeit wieder herzustellen. Im Grunde wird der Körper durch die Behandlung biomechanisch auf „Null“ zurück gestellt, Muskeln und Sehnen müssen sich erst wieder umstellen. Deswegen ist es wichtig dem Prozess Zeit zu geben und oft sind dazu mehrere Behandlungen nötig (zB 2 – 3 in 6 – 8 Wochen). Wie Blockaden beheben? Nach einer ausführlichen Untersuchung, die auch das Gangbild mit einschließt, wird der chiropraktisch arbeitende Tierarzt eine festgestellte Blockade versuchen zu beheben und so die Beweglichkeit des Gelenkes wieder herzustellen. Dazu setzt er direkt auf die betroffene Stelle einen kurzen, schnellen und spezifischen Impuls. Sind prophylaktische Untersuchungen sinnvoll? Hier liegt einer der Vorteile der Chiropraktik! Durch regelmäßige Untersuchungen können Einschränkungen des physiologischen Bewegungsspielraumes im Vorfeld erkannt und behoben werden, bevor sich weitere Probleme manifestieren können. Ein Ziel der Chiropraktik ist es Erkrankungen langfristig zu verhindern!

Zurück nach oben

Dry Needling

Dry needeling ist eine spezielle Technik der Akupunktur, wobei myofasciale Triggerpunkte gestochen werden. Ziel ist es diese zu lösen und somit Verspannungen und den Schmerz zu behandeln. Lokal begrenzte Verhärtungen in der Muskulatur nennt man myofasciale Triggerpunkte.

Zurück nach oben

Elektrotherapie

 

Die Elektrotherapie kann in der Rehabilitation bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen vielseitig angewendet werden, hauptsächlich bei akuten und chronischen Schmerzen. Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet ist die Prävention und Therapie von Muskelatrophie.

Es wird elektrischer Strom zu therapeutischen Zwecken genutzt.

Eingesetzt wird er zB nach orthopädischen Operationen, bei Arthrosen, zur Vermeidung von Muskelabbau.

Zurück nach oben

Animal Fascial

Fascien befinden sich nicht nur unter der Haut, sondern sie umgeben und verbinden Muskel, Sehen, Gefäße, Nerven und Knochen, sowie auch die inneren Organe. Sie sind ein 3-dimensionales Struktur, die unseren Körper und den Körper unserer 4-beiniger Freunde durchziehen und verbinden. Lange Zeit fristeten sie in der strukturellen und funktionellen Anatomie ein kaum beachtetes Nischendasein. Was sich aber in den letzten Jahren rasende geändert hat, vor allem in der Forschung, aber auch im manualtherapeutischen Bereich erlangen sie immer mehr an Bedeutung.


Ich arbeite hier hauptsächlich nach der Methode „Animal Fascial Manipulation“ nach Stecco, sowie auch anderen Myofasciale Release Techniken.

Zurück nach oben

Lasertherapie

MLS® - Lasertherapie hat eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und einen Anti-Ödem Effekt. Es werden direkt die Zellen angesprochen, wodurch die Zellaktivität und Durchblutung angeregt und somit die Regeneration beschleunigt wird. Er fördert die Wundheilung, zeigt daher bei oberflächigen Wunden und Ekzemen gute Erfolge.

Durch diese schnellen, positiven Wirkungen ergibt sich auch ein breites Einsatzgebiet, wie zB bei

Bursitis,

Bandscheibenerkrankungen,

Osteoarthrose,

Sehnen- und Bänderverletzungen (akut und chronisch),

Verstauchungen und Zerrungen,

Prellungen, Hämatome

Wunden

Perianalfisteln

Gingivitis/Stomatitis

usw.

Eingesetzt wird ein Mphi-Vet Orange Laser von ASA, welcher der Klasse 4 Laser angehört.

Empfohlen werden mindestens 4 – 6 Behandlungen 2 – 3 x pro Woche.

Zurück nach oben

Massagen

Die Massage gehört zu den ältesten Heilmethoden der Erde und nimmt Einfluss auf die Haut, Bindegewebe und Muskulatur, aber auch auf Narben und Kontrakturen. Es fördert die Durchblutung, löst Verspannungen, fördert die Wundheilung und trägt zur Schmerzreduktion bei.

Zurück nach oben

Sporthunde

Sportlich aktive Hunde, unabhängig davon ob es Sport-, Jagd-, Dienst- oder Rettungshunde sind, erbringen Leistungen wie Spitzensportler. Daher ist es wichtig, dass sie nicht nur psychisch sondern auch körperlich in Topform sind, da so das Verletzungsrisiko gesenkt werden kann. Ziel ist es auch, dass sie so gesund wie möglich ein hohe Alters erreichen können.

Eine wichtige Rolle dabei spielen die Fitness, Kondition und natürlich der physische Zustand des Körper (Muskulatur, Gelenke).

Wichtige Punkte dabei sind

Balance und Körpergefühl

Koordination

Konditionsaufbau

gezielter Muskelaufbau.

Aber auch der normale Familienhund, begeisterte Wanderer oder Senior kann von einem individuellen Fitnessprogramm profitieren.


Nach einem Check up, welcher immer bei Bedarf die Chiropraktik und Fascientherapie beinhaltet, sowie einen Fitnesstest, wird ein individueller Trainingsplan, der auf das Können und Bedürfnisse des jeweiligen Hundes abgestimmt ist, erstellt.


Gerne können auch Seminare mit den Themen Fitnesstraining für Hunde, Warm up/ Cool down, usw. bei Ihnen im Verein/Hundeschule organisiert werden.

Zurück nach oben

Unterwasser Therapie

Im Unterwasserlaufband nutzen wir die physikalischen Eigenschaften des Wassers um gezielt Bewegungsmuster zu trainieren und den Muskel- und Konditionsaufbau zu fördern. Hierbei machen wir uns den Auftrieb, wodurch die Gelenke weniger belastet werden, und Widerstand des Wasser zu nutze.

Das Wasser wird dabei aufgewärmt und in der Höhe an die jeweilige Indikation angepasst. Die Dauer der Einheiten wird langsam, angepasst an den jeweiligen Patienten, gesteigert.

Mögliche Einsatzgebiete:

nach Operationen, wie zB Ellbogenarthroskopie, Kreuzbandriss

neurologischen Erkrankungen, wie nach Bandscheibenerkrankungen, - -vorfall

Aufbau nach Sehnen und Muskelverletzungen

zum Gewichtsverlust

Arthrosen

Sporthunde zum Konditionsaufbau


Zurück nach oben